Vorletztes Spiel der Saison für die SGW


Am Samstagabend ist die SGW Leimen/Mannheim bei dem VFB Friedberg zu Gast

Für die Mannschaft um Trainer Maurice Schaefer ist es das vorletzte Spiel der Saison. Als Tabellenzweiter geht die Reise nach Friedberg. Eine Ausgangslage, die Schaefer nicht gefällt: „ Den zweiten Tabellenplatz haben wir uns selbst zuzuschreiben. Die Niederlage gegen Würzburg war unnötig, wir hatten einen rabenschwarzen Tag. Ich hoffe dass die Motivation nun noch da ist, da wir die beiden letzten Spiele noch gewinnen wollen“.

Doch selbst bei 2 Siegen aus den letzten beiden Spielen, eines gegen den Tabellenersten Würzburg, würde nur noch eine theoretische Chance auf den Titel in der 2. Liga Süd lassen. Würzburg hat zum aktuellen Zeitpunkt zwar nur 2 Punkte Vorsprung, aber ein besseres Torverhältnis.

Kapitän Jonas Pohle ist dennoch hoch motiviert für das Spiel am Samstag: „ Spiele in Friedberg sind immer schwer, das sieht man auch an den Ergebnissen der anderen Mannschaften dort, da hat keine wirklich hoch gewinnen können. Das Hinspiel konnten wir zwar sehr deutlich für uns entscheiden, aber ich rechne mit einem engen Spiel in einer für uns ungewohnten Halle. Und wir wollen es alle bei der einen Niederlage in der Statistik belassen!“

Personell hat die Mannschaft einige Ausfälle zu kompensieren: So fehlt Patrick Schwabbaur aufgrund einer Sperre, Andreas Schneeberger und Artur Schneider fehlen aus privaten Gründen. Nichtsdestotrotz ist sich Trainer Maurice Schaefer sicher eine starke Mannschaft ins Wasser bringen zu können: „ Die Ausfälle schmerzen, ja das stimmt. Aber wir haben genügend Spieler die wir einsetzten können und werden eine sehr gute Mannschaft dabei haben!“